Ankaufsuntersuchungen und Züchter-Kaufuntersuchungen

Wir bieten Ihnen verschiedene Untersuchungsmöglichkeiten an, wenn Sie vor dem Kauf oder Verkauf eines Pferdes über den aktuellen Gesundheitszustand informiert sein möchten.

Ankaufsuntersuchung

Bei dem Verkauf eines Pferdes ist es für den Käufer, wie auch Verkäufer  sinnvoll über den Gesundheitszustand eines Pferdes oder der damit verbundenen Eignung für eine bestimmte Nutzung informiert zu sein. Das Gesetz unterscheidet bei der Beweislast und damit verbundenen Haftbarkeit für das Auftreten von Mängeln an dem verkauften Pferd zwischen gewerblichen und privaten Verkäufern.

Den Umfang einer Kaufuntersuchung bestimmt der Auftraggeber, der sowohl der Käufer als auch Verkäufer sein kann.

Wir empfehlen zum einen eine klinische Untersuchung von Augen, Herz, Lunge, Nervensystem und Bewegungsapparat in Ruhe und in Belastung sowie die Anfertigung von entsprechenden Röntgenaufnahmen.

Weiterführende Untersuchungen wie zusätzliche Röntgenaufnahmen, Ultraschall- und Blutuntersuchungen und Endoskopie der Atemwege können nach Bedarf oder auf Wunsch des Auftraggebers angefertigt werden. Auf Wunsch entnehmen wir eine Blutprobe, die für 6 Monate auf Eis gelagert wird, um bei Unstimmigkeit in dieser Zeit darauf zurück greifen zu können, ob das Pferd zum Zeitpunkt der Untersuchung unter dem Einfluss von Medikamente im Sinne des Dopings stand.

Wir bieten Ihnen an, die Kaufuntersuchung bei uns im Hause durchführen zu lassen, um unter optimalen Untersuchungsbedingungen optimal auswertbare Untersuchungsergebnisse zu erzielen.

Sie erhalten zum Abschluss der Untersuchung eine Mappe mit allen Ergebnissen, auf Wunsch eine Klassifizierung der Röntgenbefunde nach dem aktuell gültigen Röntgenleitfaden, sowie eine CD mit den Röntgenaufnahmen.


Züchter-Kaufuntersuchungen

Insbesondere Züchter, die ihre Pferde vermarkten möchten, haben ein Interesse, über den Gesundheitszustand ihrer Zucht im Bilde zu sein. Zum einen hängt davon ab, inwiefern in die kostspielige Ausbildung eines Jungpferdes investiert wird, zu welchen Konditionen ein Pferd angeboten werden kann bzw. ob evtl. orthopädische Operationen, wie z.B. Chipentfernungen vor Beginn der Ausbildung notwendig sind, die zur Gesunderhaltung des Pferdes beitragen.

 

Neben einer ausführlichen Erklärung des Verkäufers zu dem Pferd wird in den Allgemeinen Vertragsbedingungen mit dem Auftraggeber u. a. der Untersuchungsumfang festgelegt:

  • Klinische Untersuchung bestehend aus Allgemeinuntersuchung, Untersuchung in Ruhe, Untersuchung des Bewegungsapparates,Untersuchung von Herz, Atmungssystem und Bewegungsapparat während/nach Belastung.

  • Röntgenuntersuchung (standardmäßig 10, empfohlen 12 Aufnahmen)

  • erweiterte oder zusätzliche Röntgenuntersuchung

  • Endoskopie der Atemwege

  • Medikationsprobe
     

Über die Ergebnisse der Untersuchungen wird von dem Tierarzt ein Untersuchungsprotokoll erstellt, dass von dem Auftraggeber zu unterzeichnen ist und von dem er eine Abschrift erhält.

Die Röntgenbilder und das sonstige Bildmaterial können auf einer Patienten-CD gebrannt oder per E-Mail verschickt werden.



Bitte bringen Sie zur Kaufuntersuchung unbedingt den Equidenpass, Trense, und eine Longe mit.

Planen Sie bitte ausreichend Zeit ein .

© 2023 by The Animal Clinic. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon